+34 954 225 584 info@embryocenter.es

Reproduktive Leistungsfähigkeit

– Ich bin 35 Jahre alt, habe seit einem Jahr ungeschützten Geschlechtsverkehr und bin noch nicht schwanger geworden, obwohl das meine Absicht war. Sollte ich noch warten und nur während der fruchtbaren Tage Sex haben, bevor ich einen Spezialisten aufsuche?

Ab 35 Jahren nimmt die reproduktive Leistungsfähigkeit der Frau stark ab. Daher ist es wichtig, Zeit zu gewinnen. Sie sollten nicht länger warten, um einen Reproduktionsspezialisten aufzusuchen, der Ihre aktuelle Situation mit Ihrem Partner untersuchen kann.

– Ich habe über 5 Jahre lang Verhütungsmittel eingenommen, um nicht schwanger zu werden. Jetzt bin ich 32 Jahre alt. Vor 10 Monaten habe ich sie abgesetzt und versuche seitdem erfolglos, schwanger zu werden. Kann es sein, dass die Verhütungsmittel sich negativ ausgewirkt haben?? Sollte ich noch warten, bevor ich mich untersuchen lasse?

Die Einnahme von Verhütungsmitteln wirkt sich nicht negativ auf die Familienplanung aus. Falls sie eine Auswirkung hat, ist diese positiv, da Verhütungsmittel verhindern, dass ovariale Störungen sich mit der Zeit verschlimmern, wie zum Beispiel im Falle einer Endometriose. Da schon 6 Monate vergangen sind und keine Schwangerschaft eingetreten ist, haben Sie einen Grund, einen Spezialisten aufzusuchen und Hilfe zu suchen.

– Vor 10 Jahren wurden mir aufgrund von Menstruationsstörungen Verhütungsmittel verschrieben. Meine Regel kam nur alle 3-6 Monate und mir wurde gesagt, ich leide am polyzystischen Ovarsyndrom. Ich überlege, die Pille abzusetzen, da ich schwanger werden möchte. Wie lange sollte ich warten, um einen Arzt aufzusuchen, falls ich nicht schwanger werde?

Die Verschreibung von Verhütungsmitteln erfolgte aus medizinischen Gründen aufgrund eines Problems, das Sie schon immer haben und das den Eisprung erschwert und manchmal ganz verhindert. Aus diesem Grund sollten Sie nicht warten, sondern sofort einen Spezialisten zu Rate ziehen, da Sie medizinische Hilfe benötigen werden.

– Stimmt es, dass Raucherinnen Probleme haben, schwanger zu werden? Hat es auch eine Auswirkung, wenn mein Partner raucht?

Tabakrauch enthält hunderte Substanzen, darunter Nikotin und Produkte, die die Geninformation der Eizelle verändern (radioaktives Polonium, Benzopyrene, Naphtaline, Methylnaphtaline) und beeinträchtigt alle Facetten der weiblichen Fruchtbarkeit. Die Menopause tritt früher ein, weshalb Schwierigkeiten, schwanger zu werden, schon ab einem früheren Alter auftauchen, etwa 1-4 Jahre früher. Im Allgemeinen ist das Risiko von Unfruchtbarkeit bei Raucherinnen 60% höher und steigt mit jedem Jahr des Rauchens. Es verringert die Wirksamkeit von Fruchtbarkeitsbehandlungen um die Hälfte und verdreifacht das Risiko eines Schwangerschaftsabbruches (die Wahrscheinlichkeit einer ektopischen Schwangerschaft ist bis zu 15 mal höher). Beim Mann verändert Tabak ebenfalls die genetische Information, die der Spermatozoid transportiert, und trägt zum Risiko eines Schwangerschaftsabbruchs bei. Sie sollten zwischen Rauchen oder Schwangerschaft wählen.

– Wie häufig sollten wir Geschlechtsverkehr haben, um schwanger zu werden?

Der Spermatozoid kann etwa 2-3 Tage im Inneren der Frau zeugungsfähig bleiben, während die Eizelle nach 12 Stunden bereits eine starke Abnahme ihrer Fruchtbarkeit erfährt. Die ideale Häufigkeit für Geschlechtsverkehr, um Nachwuchs zu zeugen, ist daher alle 2-3 Tage.

– Wenn ich Geschlechtsverkehr habe, stelle ich fest, dass eine große Menge der Samenflüssigkeit aus der Vagina herausläuft. Kann das damit zu tun haben, dass ich noch nicht schwanger geworden bin?

Nein, das Auslaufen hat keine Auswirkung. Ab einem Volumen von 2cm2 Ejakulat ist es normal, dass ein Teil der Samenflüssigkeit, das in die Vagina abgegeben wurde, abgestoßen wird. Die erste Fraktion Ejakulat, die am reichsten in Spermatozoiden ist, wird aber sobald sie die Vagina erreicht ins Innere des Uterus gesaugt.

– Ich bin 30 Jahre alt,  fettleibig und versuche seit einem Jahr, schwanger zu werden. Kann mein Gewicht eine Auswirkung haben? Ich habe Freundinnen, die ebenfalls Übergewicht haben und innerhalb dieser Zeit schon schwanger geworden sind.

Fettleibigkeit ist eine chronische Krankheit, die ein vervierfachtes Risiko der Unfruchtbarkeit und eine geringere Effektivität der Behandlungen mit sich bringt. Die WGO definiert Übergewicht als einen Körpermassindex (BMI) über 24.99 und Fettleibigkeit ab 29.99. In Ihrem Fall ist der BMI 40, das bedeutet eine schwere Fettleibigkeit dritten Grades. Dieses Übergewicht führt zu einem starken Verlust Ihrer Ovulierfähigkeit (80% im Vergleich zu unter 10%) und einen bedeutenden Anstieg der Abbruchrate jedweder Behandlung sowie Komplikationen für Mutter und Fötus während der Schwangerschaft, falls diese eintritt.

– Ich habe meine Regel sehr früh bekommen, mit 9 Jahren. Jetzt bin ich 33. Kann diese Frühreife dazu geführt haben, dass meine Eierstöcke nun schon aufgebraucht sind? Wenn ich die Pille genommen hätte, hätte ich dann jetzt mehr Follikel?

Die Pubertät gilt ab 8 Jahren als normal. Der Verlust von Follikeln beginnt ab der Geburt, da ab diesem Moment keine weiteren generiert werden, und dauert das ganze Leben. Das Auftreten der Regel ist eine Verfrühung der Reife des Reproduktionsapparates, weshalb ein Teil der Zellen, die verloren gehen (in dieser Zeit werden pro Monat mehr als 1000 Follikel verloren), für den Eisprung verwendet werden. Die Einnahme von Verhütungsmitteln verhindert lediglich, dass die Eizellen, die aktiviert wurden, für den Eisprung ausgewählt werden können. So wird eine Schwangerschaft verhindert.

info@embryocenter.es

+34 954 225 584

Clínica Embryocenter. Avda. de Cádiz 27/29 - 41004 Sevilla

Clínica Embryocenter. Avda. Italia 22 - 21001 Huelva

Clínica Embryocenter. Avda. Cañito Bazán 1 - 14011 Córdoba

Clínica Embryocenter. C/ de Jaudenes 15 - 51001 Ceuta

Contacta con nosotros






Embryocenter ha sido reconocido por AENOR, la Asociación española de Normalización y Acreditación, con los certificados ISO 9001:2015 e ISO 14001:2015. Dos normas que reconocen la calidad de los servicios de reproducción humana asistida de los quirófanos y laboratorios de Embryocenter y nuestro compromiso con el desarrollo sostenible.

Este sitio web utiliza cookies propias y de terceros para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información. ACEPTAR

Aviso de cookies