+34 954 225 584 info@embryocenter.es

Untersuchungen der Frau

– Welcher gilt als erster Tag der Menstruation? Ich soll mich zwischen dem 2. und dem 4. Tag meiner Regel einer Untersuchung unterziehen und bin mir nicht sicher.

Dies ist eine sehr häufige Unsicherheit unter Frauen, ist aber sehr wichtig, um die Untersuchung und/oder Behandlung korrekt durchzuführen. Der erste Tag der Regel ist der Tag, an dem die ersten roten Blutflecken auftreten, die auf die Ablösung der Gebärmutterschleimhaut hinweisen.

– Ich bin 32 Jahre alt und mein Sohn kam per Kaiserschnitt zur Welt, von welchem ich mich nur langsam erholt habe, da ich nach der Operation an Fieber litt. Nun versuche ich seit zwei Jahren erfolglos, erneut schwanger zu werden und mein Gynäkologe har mit eine Hysterosalpingografie (HSG) angeordnet. Gibt es einen Grund dafür?

Der Grund für die Durchführung einer HSG ist der Ausschluss von Veränderungen in der Permeabilität der Eileiter und deren Umfeld (Peritoneum). Wenn einen Kaiserschnitt oder ein anderer chirurgischer Eingriff durchgeführt wird, der die Beckenorgane freilegt, können Verwachsungen entstehen, die die Möglichkeiten einer Union zwischen Eizelle und Spermatozoiden im Eileiter behindern oder erschweren. Die Möglichkeit einer infektiösen Komplikation nach Ihrem Kaiserschnitt rechtfertigt diese Untersuchung. 

– Ich hatte 3 Schwangerschaftsabbrüche innerhalb der ersten drei Monate der Schwangerschaft. Nun wurde mir ein Karyotyp verordnet. Warum wurde dieser nicht schon nach dem zweiten Abbruch angeordnet?

Das Vorliegen von 3 oder mehr Schwangerschaftsabbrüchen stellt ein Risiko dar, das Sie von Frauen unterscheidet, die weniger Schwangerschaftsverluste hatten. Das Risiko eines Abbruchs der nächsten Schwangerschaft steigt bei Frauen nicht zwischen den ersten beiden Schwangerschaften. In der Abwesenheit klinischer, persönlicher und familiärer Daten, die eine zugrundeliegende Pathologie nahelegen würden, werden Untersuchungen von Faktoren, die die Frau aufweisen könnte, wie genetische (Karyotyp) oder hämatologische (Veränderungen der Blutgerinnung) Ursachen, erst ab dem dritten Abbruch durchgeführt.

– Bei mir wurde per Ultraschall ein Polyp von mehr als einem Zentimeter im Inneren der Gebärmutter festgestellt und es wurde eine Hysteroskopie verordnet. Seit einem Jahr habe ich leichte Zwischenblutungen. Kann das der Grund dafür sein, dass ich noch nicht schwanger geworden bin? Muss ich diese Untersuchung machen?

Ein Endometrialpolyp ist ein gutartiger Tumor, der oft unerkannt bleibt und manchmal von selbst verschwindet. Dennoch ist er eine häufige Ursache für Zwischenblutungen, die in der Mitte des Zyklus auftreten und aus verschiedenen Gründen auch die Einnistung eines Embryos erschweren können. Wenn ein Polyp festgestellt und mit irgendeiner Anomalie in Verbindung gebracht wird, muss er entfernt und per Hysteroskopie untersucht werden. In Ihrem Fall besteht möglicherweise eine Verbindung angesichts der Größe und Ihrer Vorgeschichte.

– Ich mache mir große Sorgen, da der Rhesusfaktor meines Mannes und meiner unterschiedlich sind, ich bin Rhesus-negativ. Kann das einen Einfluss darauf haben, dass ich noch nicht schwanger geworden bin?

Der Rhesusfaktor ist ein Protein in der Membran der roten Blutkörperchen. Ein Mensch ist Rhesus-positiv, wenn er dieses Protein aufweist und  Rhesus-negativ, wenn nicht. Im Falle einer ersten Schwangerschaft würde, wenn der Fötus Rhesus-positiv ist, das Risiko bestehen, dass sein Blut während der Schwangerschaft oder der Geburt.  mit Ihrem in Kontakt kommt und dieses Protein bei Ihnen die Produktion von Antikörpern provoziert, die bei einer zweiten Schwangerschaft auf den intrauterinen Fötus übertragen werden und ihm schwere Schäden zufügen könnten, wenn er ebenfalls Rhesus-positiv ist. Aber all das kann vermieden werden, wenn die Mutter während des zweiten Trimesters der ersten Schwangerschaft oder nach der Geburt geimpft wird. Wie Sie sehen hat nichts davon etwas damit zu tun, weshalb Sie noch nicht schwanger geworden sind.

– Meine Mutter und meine Tante haben sehr früh aufgehört, ihre Regel zu bekommen, mit unter 40 Jahren. Ich bin 30, nehme aktuell Verhütungsmittel, aber mein Mann und ich möchten bald Kinder haben. Sollte ich eine Untersuchung machen?

Die Primäre Ovarialinsuffizienz (POI) bezeichnet den Verlust der Ovarialfunktion bei Frauen unter 40 Jahren. Auch wenn sie sehr selten ist (weniger als 1% der Bevölkerung), kann die Wahrscheinlichkeit im Falle von familiärer Vorgeschichte auf bis zu 13-30% steigen. Das Vorliegen von Familienfällen mit POI bestätigt die Existenz einer genetischen Ursache und ist für ein Drittel der POI-Fälle verantwortlich, was die Notwendigkeit der Erstellung einer angemessenen Familiengeschichte rechtfertigt, um frühzeitig anfällige Frauen zu identifizieren. In Ihrem Fall ist es notwendig, dass Sie einen Spezialisten aufsuchen, um u.a. die genetischen Untersuchungen und Untersuchungen der Ovarialreserven durchzuführen und so Ihre Familienplanung und reproduktive Intervalle zu planen.

info@embryocenter.es

+34 954 225 584

Clínica Embryocenter. Avda. de Cádiz 27/29 - 41004 Sevilla

Clínica Embryocenter. Avda. Italia 22 - 21001 Huelva

Clínica Embryocenter. Avda. Cañito Bazán 1 - 14011 Córdoba

Clínica Embryocenter. C/ de Jaudenes 15 - 51001 Ceuta

Contacta con nosotros






Embryocenter ha sido reconocido por AENOR, la Asociación española de Normalización y Acreditación, con los certificados ISO 9001:2015 e ISO 14001:2015. Dos normas que reconocen la calidad de los servicios de reproducción humana asistida de los quirófanos y laboratorios de Embryocenter y nuestro compromiso con el desarrollo sostenible.

Este sitio web utiliza cookies propias y de terceros para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información. ACEPTAR

Aviso de cookies